Fassbare Unschärfe

Da Verena Kälin-Squaratti mit ihrem persönlichen Lebenserfahrungs-Fundus arbeitet, schafft sie eine nur ihr eigene, ihr entsprechende künstlerische Produktion. Schon die von ihr entdeckten Materialien sind von schwieriger Kunsttauglichkeit: Plastikfolie, Gummischläuche und Schaumgummi sind Stoffe, die Widerstand leisten. Auch die Gestaltungsmittel, derer sie sich bedient, sind ungewöhnlich im Raum der freien Kunst – Häkeln und Nähen.

Was sich Verena Kälin-Squaratti erarbeitet, sind vielschichtige Dokumentationen der schöpferischen Vorstellungskraft einer selbstkritischen und die Gesellschaft hinterfragenden Persönlichkeit.
Multiple 2003