Lottolite

Es ist das Entzauberte, Wertlose und Entrechtete, das Ralf Lücke zu seinen leuchtenden Geschichten über unsere Welt zusammenbaut. Die Auseinandersetzung mit dem Ausrangierten unserer Gesellschaft setzt neue Massstäbe im Wechselspiel zwischen Leben und Kunst, Ästhetik und Existenz.

Die Hässlichkeit der Fundstücke verwandelt Lücke in seinen Licht-Objekten in eine – wenn auch leicht “schräge” – bedeutungsschwangere Schönheit.

Multiple 2005