OHNE TITEL

Was den Bildhauer Manfred Emmenegger-Kanzler fasziniert, ist die Welt streng tektonisch gebauter Formen und Raster. Auch die Reize seines Materials, des Steinzeugtons, setzt er nur sehr zurückhaltend ein. Die Werke sind geprägt vom Ausdruck der Stille und Verhaltenheit.

Die abstrakten Formen stellen letztlich eine Metapher menschlicher Erfahrung dar. Manfred Emmenegger-Kanzler verwendet Geometrie nicht als formales System der Offenlegung und Rationalisierung, sondern als Verschlüsselung von emotionalen Inhalten in scheinbar klaren Strukturen.