Ausgezeichnet

Das Amt für Kultur des Kantons St. Gallen vergibt jährlich zehn Werkbeiträge an Kulturschaffende aller Sparten. Werkbeiträge sind ausschliesslich auf konkrete Konzepte und Werke bezogen, sie wollen künstlerisch interessante, eigenständige und realisierbare Projekte fördern. Kriterien für das Sprechen eines Werkbeitrages sind sowohl die Professionalität und Authentizität eines Antrags als auch die ernsthafte, kompetente und vertiefte Auseinandersetzung im aktuellen Schaffen. Werkbeiträge würdigen die Originalität der gestalterischen Ausprägung des jeweils vorgelegten Projekts und sind nicht als Auszeichnung für erbrachte Leistungen konzipiert.

In der Ausstellung AUSGEZEICHNET an den drei Standorten Kulturraum St. Gallen, Kunsthalle Wil und museumbickel in Walenstadt werden die 30 Werkbeitrags-EmpfängerInnen der Jahre 2008, 2009 und 2010 vorgestellt und ihr Schaffen anhand ausgewählter Exponate oder anlässlich von kulturellen Veranstaltungen gewürdigt.