Panorama

Das Künstlerpaar Kühne/Klein wendet seit mehr als einem Jahrzehnt die Collage an, um mittels dieser Gestaltungstechnik Realitäten raffiniert zu verdichten, zu verfremden und neu zu erfinden. Als Grundlage und Arbeitsmaterial dient ihnen hierbei nicht nur der unerschöpfliche Fundus gedruckter photographischer Reproduktionen auf Ansichtskarten und in Fachzeit-
schriften, sondern auch die Fülle mehr oder weniger abstrahierter Bildwelten in der Malerei vergangener Jahrhunderte, welche in Form von Kunstkarten reichhaltig greifbar ist.
Bestechende zwei- und dreidimensionale Bild-
findungen, gefügt aus ausgeschnittenen Extrakten dieser Karten- und Abbildungsreservoirs,


mit welchen sie immer wieder überraschen und in dicht inszenierten Ausstellungen die BesucherInnen verführen. Für die Kunsthalle Wil haben Hendrikje Kühne und Beat Klein eine neue Gestaltungsform entwickelt und erweitern die Werkgruppe ihrer bis-
herigen installativen Arbeiten um ein raumumspannen-
des Panorama – auf Augenhöhe zieht ein bizarrer und doch realistisch anmutender Bilderfluss in Bann.
Ferner huldigen Kühne/Klein in einer weiteren facettenreichen Inszenierung dem Wald mit seinen gefiederten Bewohnern und fokussieren den eben erst in die Ferne schweifenden Betrachter-Blick wieder auf das naheliegend Verborgene.
Multiple 2012